Feste feiern in ehrwürdigen Mauern

Blick in den Innenhof des Salemer Pfleghofes

Der Salemer Pfleghof liegt in der Unteren Beutau 8-10 und wurde 1229 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Er gehörte zum südbadischen Kloster Salem. Von 1548 bis 1552 war es die Unterkunft von Kaiser Karl V.
Schon beim Herantreten an das Gebäude fällt der Renaissance-Erker an der Südwestecke auf, der mit vier Wappen und einem Meisterzeichen geschmückt ist. Er ist Teil des Kaiserzimmers im 2. Obergeschoss.

Der Salemer Pfleghof ist nach seinem umfangreichen Umbau jetzt Gemeindezentrum der Kirchengemeinde St. Paul. Er wird rege für Veranstaltungen und Festivitäten von Gemeinde und Gästen genutzt. Verschiede Räume stehen für Tagungen, Sitzungen und Festlichkeiten zur Verfügung.

Blick auf den Salemer Pfleghof mit dem Erker des Kaiserzimmers
Flyer Salemer Pfleghof
Hier finden Sie einen ersten Überblick über den Salemer Pfleghof.
Flyer Salemer Pfleghof.pdf
PDF-Dokument [369.0 KB]