Sakrament der Ehe

Die Liebe ist das Band, das alles zusammenhält und vollkommen macht" (Kol 3,14)

Zwei Menschen, die eine Lebens- und Liebesgemeinschaft bilden wollen, bitten um Gottes Segen in der Form des Sakramentes. Sie tun das im Bewusstsein: „Die Sache ist zu steil für mich, ich schaff das nicht alleine, zumindest nicht ein Leben lang. Aber mit der Kraft Jesu Christi, da geht es!“

Das Ehesakrament besteht aber nicht aus der Feier der Trauung in der Kirche. Ihr ganzes Leben soll ein Zeichen von Gottes Liebe sein – ein Zeichen für die Partner untereinander, für ihre Kinder, für die christliche Gemeinde, für ihre Nachbarn und Freunde, für unsere Gesellschaft!

Indem Mann und Frau durch den Ehepartner Fürsorge, Liebe, Vergebung, Geduld, Schöpferkraft usw. erfahren, wird Christus selbst für sie als der Fürsorgende, Liebende, Vergebende, der Geduldige und Lebensschaffende erfahrbar. Keine Tätigkeit ist Gott zu banal – auch nicht Staubsaugen, Autoreifen wechseln oder Essen kochen. In jeder Kleinigkeit des Alltags können Ehepartner einander Gott erfahrbar machen!

Deshalb sieht die Kirche das Sakrament der Ehe als Zeichen für den Bund zwischen Christus und der Kirche.

 

Sie möchten kirchlich heiraten und planen Ihre Trauung?

 

Hierzu ist folgendes zu beachten:

  • Der Wunschtermin Ihrer Trauung können Sie im Pfarrbüro erfragen.
  • Wenn dieser Termin steht, sollte ein Gesprächstermin mit dem Pfarrer ausgemacht werden.
  • Nach Möglichkeit sollte dieser ca. 6 Monate vor dem Trauungstermin stattfinden.
  • Zur kirchlichen Eheschließung ist von dem Pfarramt, bei dem Ihre Taufe vermerkt ist, eine Taufurkunde einzuholen (sofern die taufbuchführende Pfarrei nicht unsere Kirchengemeinde ist). Zwischen dem Ausstellungsdatum und Ihrem Hochzeitstermin sollten höchstens 6 Monate liegen.
  • Ist ein Partner bzw. Partnerin nicht katholisch, benötigen wir noch einen Ledigennachweis, der bei der bürgerlichen Gemeinde erhältlich ist.

 

Gerne helfen wir Ihnen bei offenen Fragen weiter.

Melden Sie sich in diesem Fall doch bitte im Pfarrbüro