Vikar Dr. Horst Walter

 

Unterwegs, hin zu Gott. Der `Weg´ ist ein anschauliches Bild für das Leben des Menschen, für seinen Lebensweg. Und wer kennt sie nicht: die breiten Straßen des Lebens, auf denen man gut vorankommt; die holprigen Trampelpfade, die so viel Mühe kosten, die Sackgassen und Umwege, … . Auch unser Christsein kann verstanden werden als Weg, als Weg hin zu Gott. Schon in der Bibel findet sich an vielen und markanten Stellen das Motiv des Weges. So habe ich als Primizspruch ein Zitat der Sterndeuter gewählt, die eben unterwegs waren hin zu Gott: „Wir haben seinen Stern aufgehen sehen und sind gekommen, ihn anzubeten“ (Mt 2,2).Unterwegs, hin zu Gott – waren die Weisen. Sie haben die Spuren Gottes in ihrem Leben achtsam wahrgenommen, hatten den Mut zum Aufbruch, haben einer Verheißung vertraut, nur einen Stern vor Augen, ganz ausgerichtet auf Ihn. Und sie waren, trotz unterschiedlicher Herkunft und verschiedenen Alters, gemeinsam unterwegs, weil bei Gott jeder einen Platz hat. Unterwegs, hin zu Gott – sind auch wir heute. So kann auch Karl Rahner sagen: "Brich auf, mein Herz, und wandre! Es leuchtet der Stern. Viel kannst du nicht mitnehmen auf den Weg. Und viel geht dir unterwegs verloren. Lass es fahren. Gold der Liebe, Weihrauch der Sehnsucht, Myrrhe der Schmerzen hast du ja bei dir. Er wird sie annehmen. "Mein bisheriger Lebensweg umfasst verschiedene Etappen (Abitur in Walldürn, Zivildienst in einem Pflegeheim, Medizinstudium in Gießen und Heidelberg, Promotion, 8-jährige Tätigkeit als Arzt, Theologiestudium in Tübingen und Innsbruck, Diakonenweihe 2012, Diakonat in Rechberghausen, Priesterweihe 2013, erste Vikariatszeit in Aalen) und führt mich nun zu Ihnen. Ich freue mich auf unser gemeinsames Unterwegssein in den nächsten zwei Jahren, in denen ich als Vikar bei Ihnen sein darf.

 

Vikar Dr. Horst Walter

 

Kontakt:

Pfarramt St. Paul

Mettinger Straße 2

73728 Esslingen

 

Tel. 0711-396919-0

horst.walter@drs.de