72-Stunden-Aktion "Uns schickt der Himmel"

Gruppenbild der beteiligten Akteure bei der Einweihungparty

Vom 23.05 bis zum 26.05. waren rund 50 junge Erwachsene aus Esslingen an der 72-Stunden-Aktion beteiligt. Es waren die Esslinger Ministranten und die Jugendmitarbeiter des Jugendtreff Sunshine, die das Projekt realisierten. Begleitet und vorbereitet wurde das Projekt von den Kathrin Novak und Martin Umstetter, dem Leitungsteam des Jugendtreff Sunshine. Die Aktion wurde unterstützt vom Bürgerausschuss RSKN, dem CVJM Sulzgries, der Kirchengemeinde St. Paul/St. Katharina und Sponsoren aus RSKN.

Nachdem am 23.05 . 2019 um 17.07 Uhr das Geheimnis des Projektes eröffnet wurde, herrschte buntes Treiben im Gemeindehaus St. Katharina, dem „Planungsbüro“ der Aktion. Es sollte ein „Chill Out“ Platz, am „roten Platz“ entstehen. Unterstützt durch Getränke des Bürgerausschusses,  und bestens verköstigt vom CVJM machten sich rund 50 junge Teilnehmer daran das Projekt umzusetzen. Manche Hürde musste genommen werden, so fehlten hin und wieder  große Autos oder Laster, um Kies und schwere Steine zu transportieren. Schnell wurde dann in den sozialen Medien ein Aufruf gestartet um das vorhandene Netzwerk vor Ort zu aktivieren. So fanden sich sowohl große Autos als auch die dazugehörenden Fahrer. Hierfür ein herzliches Dankeschön.

Wenn auch das Wetter nicht immer mitspielte, waren Alle mit Eifer dabei. So entstanden zwei chillige Sitzplätze hinter der Turnhalle, mit jeweils einem Tisch  in der Mitte und extra großen Mülleimern, für die Reste, die dort hineingehören. Dem Bürgerausschuss ist nicht entgangen, dass Jugendliche sich treffen möchten und der rote Platz schon in der Vergangenheit ein beliebter Treffpunkt war. Mit der Genehmigung des Grünflächenamtes  schufen Jugendliche für Jugendlich nun die chilligen Sitzgelegenheiten.

Wir freuen uns wenn der Platz gut angenommen und mit dem nötigen Respekt genutzt wird und der Müll in den Mülltonnen landet. Die nachfolgenden Generationen der Jugendlichen (Kindergartenkinder und Grundschüler) spielen dort auch sehr gerne und freuen sich über einen sauberen und intakten Platz.