Und sie sahen einen Stern aufgehen

Wenn Sterndeuter einem Stern folgen, Kamele und Dromedare mit den Füßen scharren – dann nahen die Sternsinger. Kaspar, Melchior, Balthasar und ihr Stern sangen Lieder und sagten ihre Sprüche auf. Zum Schluss schrieben sie mit geweihter Kreide den Segen "christus mansionem benedicat - Christus segne diese/s Wohnung/Haus" an die Türen.

 

Die gesammelten Gelder sind in diesem Jahr für Projekte in  Peru bestimmt. Aber auch bestehende Partnerschaften des Kindermissionswerkes, das die Verantwortung für die Verteilung der Spendengelder übernimmt, werden weiterhin unterstützt, damit auch die Kinder auf den anderen Kontinenten ein besseres Leben führen können. In Peru können viele Kinder mit Handicap nicht  zur Schule gehen oder die langen Schulwege bewältigen.

 

Ihr, liebe Sternsingerinnen und Sternsinger unserer Kirchengemeinde St. Paul/St. Katharina, ward richtig fleißig und habt jede Menge Spendengelder eingesammelt. Unterwegs waren in St. Paul und St. Katharina 2 Kindergruppen und 1 Erwachsenengruppe. Ausgesandt wurden die Sternsinger am Fest der Hl. Familie im Münster St. Paul von Pfarrer Stefan Möhler. Am Freitag, 4. Januar, wurden die Sternsinger von Bürgermeister Rust  am Neuen Rathaus empfangen, wo die Sternsingerabordnungen aus den Esslinger Kirchengemeinden ein Ständchen sangen. Nachdem der Haussegen geschrieben und die Spendenkassen gefüllt waren, machten sich alle auf, um auch der Polizeidirektion Esslingen die besten Wünsche für das neue Jahr zu überbringen. Sichtlich gerührt wurden die Sternsinger dort von den Mitarbeitern der Polizeidirektion empfangen. Viele Kollegen nahmen sich die Zeit um dem Gesang der Könige aus dem Morgenland und ihrem Stern zu Lauschen.

 

Dankeschön sagen wir an dieser Stelle allen Fahrerinnen und Fahrern, Euch Sternsingerinnen und Sternsinger, die ihr erst diese Aktion mit Leben und Freude gefüllt habt, sowie den fleißigen Helfern im Hintergrund. Ob Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter, ob Musikant oder Koch - ohne Euch, wäre es nicht möglich gewesen. Danke an Veronica Fakler, Alexander Hausmann, Herrn Söll, Francesco Virga und den Mesnern beider Kirchen für die tolle Unterstützung.

 

Ein besonderes Jubiläum durfte Veronica Fakler feiern. 30 Jahre Sternsingertätigkeit sind eine besondere Anerkennung wert. Wir sagen Dankeschön für dieses Engagement und freuen uns schon auf die nächste Aktion.

 

Leider konnten die Sternsinger nicht alle Haushalte im Gemeindegebiet besuchen – dennoch bringen wir gerne noch den Segen an der Haustüre an. Melden Sie sich dazu bitte im Pfarrbüro.