Pfingsten einmal anders

Blick in die stadtkirche beim Ankommen der verschiedenen Gemeinden. Jede Gemeinde durfte einen Stoffstreifen vorab mit einem Pfingstwunsch gestalten. Hier die Ergebnisse. Bei der anschliessenden Begegnung auf dem Marktplatz strahlte dann die Sonne. (Bildq

500 Jahre Reformation - am Geburtstag der Kirchen wurde gemeinsam mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Stadtkirche St. Dionys gefeiert - wegen Regen nicht auf dem Marktplatz. Von verschiedenen Sammelpunkten machten sich die Gläubigen zum Gottesdienst in die Stadtkirche auf, wo sie herzlich begrüßt wurden. Musikalisch umrahmt von der Stadtkapelle Esslingen (Leitung Michael Unger) und dem Sponan-Chor (Leitung Felix Muntwiler) wehte ein bunter Hauch vom Pfingstgeist durch die Kirchenmauern. Alle Gemeinden erhielten als Dankeschön rote Kerzen mit dem gemeinsamen Friedenszeichen - der weissen Taube. Sie brennen während der nächsten Wochen in den verschiedenen Kirchengemeinden beim Gottesdienst. Und auch Petrus hatte ein Einsehen. Zum gemütlichen Ausklang bei Gulaschsuppe oder Gemüsesuppe strahlte die Sonne vom Himmel und verwöhnte die Mitfeiernden.