Begehbarer Gottesdienst

„Was soll denn das sein?“, werden Sie sich vielleicht fragen. Der begehbare Gottesdienst ist ein Projekt, das allen suchenden, fragenden, neugierigen und interessierten Menschen den Gottesdienst auf eine besondere Weise nahebringen will.

 

Alle Gottesdienstelemente – wie z. B. das Kyrie, das Gloria, die Eucharistie, … werden an einzelnen Stationen erlebbar gemacht. Für jeden Teil des Gottesdienstes findet sich im Kirchenraum ein eigener Ort, bei dem das Besondere jedes Elementes erfahrbar wird. Bei jeder Station sind Sie eingeladen, sich so lange und intensiv aufzuhalten, wie es Ihnen gut tut. An den Stationen finden Sie neben Impulsen und Anregungen immer wieder die Möglichkeit, selbst zu handeln und die Inhalte mit allen Sinnen zu erleben. Sie können die Stationen alleine oder in kleinen Gruppen gehen. So „begehen“ Sie in ihrem eigenen Tempo ganz individuell einen ganzen Gottesdienst oder Sie besuchen nur einen oder einige Teile davon.

 

Der „begehbare“ Gottesdienst richtet sich an Menschen aller Altersstufen, und

möchte sowohl regelmäßige Gottesdienstbesucher, als auch Menschen, die bisher wenig Erfahrung mit Gottesdienst und Kirche haben, ansprechen und anregen.

Also, probieren Sie es aus. Entdecken Sie den Gottesdienst ganz neu und anders und machen Sie sich auf den Weg!

 

Der Arbeitskreis „Liturgie und Spiritualität“ der katholischen Gesamtkirchengemeinde Esslingen freut sich auf Sie und heißt Sie herzlich willkommen zum „begehbaren“ Gottesdienst vom 3. - 5. Februar 2018 (Samstag bis Montag) im Münster St. Paul, jeweils von 8:00 - 20:00 Uhr, jedoch nicht während der Gottesdienste.